Welcher Treppenlift soll es sein?

Wenn es um das Thema Treppenlifte geht, müssen viele passen. Meist haben sie eine vage Vorstellung, was ein Treppenlift ist, schließlich sieht man sie hin und wieder in der Fernsehwerbung. Doch dass die Modellvielfalt durchaus groß ist, überrascht die meisten, die sich früher oder später doch mit der Anschaffung eines Treppenlifts beschäftigen müssen.

Dabei ist es besonders wichtig, seine Ansprüche ganz klar und deutlich zu formulieren, umso gezielter kann man nach einer günstigen Lösung suchen. Bei Preisen von mehreren Tausend Euro ist Sparsamkeit durchaus geboten.

Lässt man unbedeutende Spielarten außer Acht, gibt es im Wesentlichen vier Arten des Treppenlifts. Das klassische Modell mit der weitesten Verbreitung ist der Sitzlift, bei dem ein Stuhl samt Sicherungen von einem kleinen Elektromotor entlang einer Schiene das Treppenhaus hinab- hinaufgefahren werden kann. Diese Variante ist für sehr viele Treppenhäuser geeignet, jedoch kann man sich vorstellen, dass diese Lösung für Rollstuhlfahrer sehr unpraktisch ist.

Daher wurde ein Plattformlift entwickelt, der in etwa dem Sitzlift entspricht mit dem Unterschied, dass der Stuhl durch eine Plattform ersetzt wird, auf die der Nutzer samt Rollstuhl auffahren kann.

Falls das Treppenhaus für diese Lösung zu eng und kurvig ist, kann man alternativ auch auf einen Hängelift zurückgreifen. Bei diesem verläuft die Schiene entlang der Decke, statt einer platzraubenden Apparatur kommen mehrere Seile zum Einsatz, mit denen ein Rollstuhl die Treppe überwinden kann.

Für den Außenbereich bietet sich oftmals die vierte Alternative an, nämlich ein Hublift. Man findet sie auch häufig an Bahnhöfen und ähnlichen öffentlichen Plätzen. Dieser kann eine Person (evtl. samt Rollstuhl) senkrecht in die Höhe tragen, so dass man diesen ähnlich wie einen Aufzug an einer Freitreppe installieren kann.
Wie man sieht, haben die Hersteller sich inzwischen auf fast alle Gegebenheiten eingestellt, so dass es kein Problem darstellen sollte, eine passende Lösung zu finden.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.