Neu: Mobiler Notruf mit Service und Telecare / Sicherheit für zu Hause und unterwegs

viva50-Mobiler NotrufNach langer Entwicklungszeit ist jetzt eine neue Gerätegeneration für Senioren und Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen auf dem Markt. Die erste Komplettlösung macht den Hausnotruf endlich auch außer Haus mobil und bietet mit seinen maßgeschneiderten Zusatzdiensten vom einfach bedienbaren Telefon bis zu Telecare-Funktionen alles in einem Gerät. Mit dem Multitalent stellt das Bonner Unternehmen Fonium Deutschland GmbH Alleinlebenden, chronisch Kranken, Seh- und Hörbehinderten, Rollstuhlfahrern oder schutzbedürftigen Patienten nach Operationen und Unfällen einen zuverlässigen Begleiter an die Seite. Auf Knopfdruck erhält der Nutzer – abgestimmt auf seine individuellen Wünsche – genau die Hilfe und den Service, der vorab über ein Internet basiertes Service-Portal eingerichtet wurde. Zu Hause und auch unterwegs.

Ein europaweit patentiertes Notfall-Ortungssystem
Das IT-Gerät – nur unwesentlich größer und schwerer als ein Handy – ermöglicht den Nutzern mehr Bewegungsfreiheit und entlastet Pflegedienste sowie die wachsende Gruppe pflegender Angehöriger. Den Kassen spart es Geld und erfüllt die Wünsche mobiler Senioren und chronisch Kranker. Denn oft ist es sinnvoller, anstelle des Krankenwagens erst einmal Angehörige, Nachbarn oder den Pflegedienst zu rufen. Über die Freisprechanlage können diese mit dem in Not geratenen Menschen sprechen. Fonium-Geschäftsführer Theo Vogelsberg sieht seine Erfindung aber auch mit einem Mehr an Lebensqualität verbunden: „Wir machen mit dem Butler gesundheitlich beeinträchtigten Menschen Mut, wieder aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen und nehmen ihnen durch unsere europaweit patentierte Notfallortung die Angst, im Falle eines Sturzes oder einer Ohnmacht nicht gefunden zu werden.“ Das europaweit patentierte Ortungsverfahren hat Fonium aus einer Kombination von drei Systemen entwickelt: Grobortung über Handynetz, Nahbereichsortung mit eingebautem Peilsender, Ortungspieper im Gerät. Punktgenau werden Hilfebedürftige im Freien wie auch in Gebäuden aufgefunden.

Konkurrenzlos: alle Funktionen in einem Gerät
Der Butler geht mit seinen 10 Notfall- und Servicefunktionen weit über den klassischen Hausnotruf hinaus. Mit dem sogenannten Funkfinger am Körper kann ein Notruf auch im Garten oder im Keller ausgelöst werden. Im Freien beträgt die Reichweite bis zu 250 Metern. Mit dem integrierten Neigungssensor, der einen Sturz oder selbst ein Zusammensinken als Notruf meldet, und dem konkurrenzlos sicheren Notfallortungs-System ist der Butler ein perfekter Begleiter im Alltag. Schutz für den Nutzer und ein beruhigendes Gefühl für Angehörige bringen die zu bestätigende Tagesmeldung „Mir geht es gut“ und der Medikamenten-Timer. Für den Telecare-Bereich ist der Butler mit einer Bluetooth-Schnittstelle zu medizinischen Messgeräten ausgestattet. So lassen sich beispielsweise Blutdruckdaten automatisch, sicher und grafisch aufbereitet an den Arzt oder den Pflegedienst übermitteln.

Das Herz des Butlers schlägt in seinem Service-Portal
Herzstück des Hightech-Geräts ist ein Internet basiertes Service-Portal. Hier werden die gewünschten Funktionen des Anwenders individuell und sicher programmiert sowie gesteuert und überwacht. Die Qualität der Datenprogrammierung stellt sicher, dass im Notfall genau das Hilfeschema greift, das der Butler-Nutzer und eventuelle Angehörige wünschen. Für ältere und kranke Menschen ein wertvoller Vorteil. „Viele verzichten auf ein Notrufsystem“, weiß Fonium-Geschäftsführer Theo Vogelsberg, „aus Sorge, mit dem Rettungseinsatz gleich in ein Krankenhaus eingeliefert zu werden.“

Hürde für Aufnahme in das Pflegehilfsmittel-Verzeichnis genommen
Der Notruf der neuen Generation entspricht den gesetzlichen und technischen Normierungen als Pflegehilfsmittel-Produkt. Ende Oktober 2009 wurde durch das positive Prüfergebnis der Deutschen Gesellschaft für Gerontotechnik (GGT) die wichtigste Hürde zur Aufnahme in das Pflegehilfsmittel-Verzeichnis genommen. Dann haben berechtigte Personen Anspruch auf einen Zuschuss durch die Pflegekassen. Pflegedienste nutzen den mobilen Hausnotruf inklusive seiner Telecare-Lösungen für mehr Kundennähe und um eigene Serviceangebote einzubringen. Im Bereich moderner Kommunikationslösungen im Gesundheitswesen ist Fonium IT-Partner von T-Mobile.

(openPR)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.