Kieselsäure – ein Schutz vor Alzheimer?

mmer mehr Menschen leiden an Alzheimer-Demenz; bei den 70- bis 90-Jährigen ist etwa ein Drittel betroffen. Doch das Risiko für Alzheimer lässt sich möglicherweise mit ausreichend Kieselsäure senken. Französische Forscher fanden heraus, dass ältere Frauen, die kieselsäurereiches Wasser tranken, geistig leistungsfähiger waren und seltener an Alzheimer erkrankten. Die Forscher vermuten, dass Kieselsäure als Gegenspieler von Aluminium wirkt. Man nimmt an, dass Aluminium am Entstehen der für Alzheimer typischen Ablagerungen im Gehirn beteiligt ist.

Um sich vor dem Verlust geistiger Funktionen im Alter zu schützen, erscheint eine regelmäßige Kieselsäurezufuhr sinnvoll. Eine besonders effektive Möglichkeit, Kieselsäure aufzunehmen, ist das regelmäßige Trinken eines an Kieselsäure reichen Heilwassers. Dieses sollte mindestens 30 mg Kieselsäure pro Liter enthalten. Kieselsäure aus Wässern wird gut vom Körper aufgenommen, wie Studien zeigen. Zudem kann Heilwasser die gerade im Alter oft zu geringe Flüssigkeitszufuhr sichern. Informationen über Heilwässer und ihre Zusammensetzung bietet die Website www.heilwasser.com. Eine Liste kieselsäurereicher Wässer kann über angefordert werden.
Was ist Kieselsäure?
Kieselsäure ist eine chemische Verbindung von Sauerstoff und Silizium, die meist als Siliziumdioxid vorliegt. Im menschlichen Körper unterstützt Kieselsäure den Aufbau des Bindegewebes und fördert das Wachstum von Haaren und Nägeln sowie die Feuchtigkeitsaufnahme in der Haut. Außerdem ist sie für die Knochenbildung von Bedeutung. Osteoporotische, brüchige Knochen enthalten weniger Kieselsäure als stabile. Brüchige Haare und Nägel oder blasse, faltige Haut können auf einen Mangel an Kieselsäure hinweisen. Mit dem Alter nimmt der Kieselsäuregehalt im Körper ab. Kieselsäure muss mit der Nahrung zugeführt werden.
Studie:
Gillette-Guyonnet S, Andrieu S, Nourhashemi F et al. Cognitive impairment and composition of drinking water in women: findings of the EPIDOS Study. Am J Clin Nutr 2005;81:897-902.

Hintergrundinformationen, Grafiken und Bilddaten unter www.heilwasser.com

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.