Ernährung im fortgeschrittenen Alter

Die meisten Menschen ab 50 fühlen sich noch fit und gesund. Sie stehen mitten im Leben, haben meist einen Beruf, eine Familie oder einen großen Freundeskreis, treiben Sport und legen Wert auf gutes Essen. Leider neigen viele Menschen im fortgeschrittenen Alter aber auch dazu, sich falsch, zu fettreich und zu nährstoffarm zu ernähren. Manche ältere Senioren hingegen essen und trinken zu wenig. Damit der Bedarf an Nährstoffen gedeckt ist, sollten gerade ältere Menschen ihre Ernährung auf den Prüfstand stellen und gegebenenfalls ändern. 
Wer über 50 Jahre alt ist und unter Übergewicht leidet, sollte versuchen, seine überflüssigen Pfunde durch eine Änderung der Ernährungsgewohnheiten und viel Bewegung loszuwerden. Übergewicht ist der größte Risikofaktor für Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck oder Diabetes und sollte gerade im Alter vermieden werden. Eine gesunde Ernährung, die Übergewicht vermeidet oder abbaut und die die Gesundheit auch im Alter möglichst lange erhält, sollte daher für Menschen ab 50 oberste Priorität haben.

Fette sollten reduziert werden und der Bedarf an Fetten sollte durch gesunde, mehrfach ungesättigte Fettsäuren, wie sie zum Beispiel in hochwertigem Olivenöl enthalten sind, gedeckt werden. Der Cholesterinspiegel liegt bei vielen Menschen über 50 Jahren deutlich über dem Richtwert von 300 mg. Hierfür verantwortlich ist hauptsächlich der Verzehr von zu vielen gesättigten Fettsäuren und zu einem geringeren Teil auch der übermäßige Verzehr von Nahrungsmitteln mit einem zu hohen Cholesteringehalt. Hierzu zählen zum Beispiel fettreiche Fleischsorten, Innereien oder Eier. Auch darum ist es wichtig, auf versteckte Fette und ungesunde, gesättigte Fettsäuren in Lebensmitteln zu achten und diese zu reduzieren.

Eine gesunde Ernährung sollte aus Vollkornprodukten, viel frischem Obst und Gemüse, fettarmen Eiweißprodkuten sowie gesunden Fetten mit mehrfach ungesättigten Fettsäuren bestehen. Auch wichtig für ältere Menschen ist es, regelmäßig und vor allem richtig zu trinken. Senioren neigen häufig dazu, zu wenig zu trinken. Viel Mineralwasser sowie ungesüßter Kräutertee sorgen für einen ausgeglichenen Flüssigkeitshaushalt.

Wer durch Nahrungsergänzungsmittel seine Ernährung unterstützen möchte, sollte auf hochwertige Produkte zurückgreifen, die auf den Nährstoffbedarf von Menschen über 50 abgestimmt sind.

Zusätzlich zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung sollten ältere Menschen sich regelmäßig bewegen. Auch Sportmuffel können im Alltag durch das Benutzen von Treppen anstatt des Aufzugs, regelmäßige Spaziergänge oder Stehenlassen des Autos bei kurzen Strecken für mehr Bewegung sorgen.

Bild: Margot Kessler  / pixelio.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.