Reisen für Senioren nach Österreich

reisen-im-alter-nach-wienSenioren war gestern, „best age“ ist heute. Das goldene Zeitalter zielt ab auf Menschen ab 50 und eine Gruppe, die nicht nur immer größer, sondern auch immer unternehmungslustiger wird. Die Seniorenreise sättigt nicht nur den Bildungshunger, sondern ist auch willkommene Abwechslung, um auf unkonventionelle Art neue Bekanntschaften zu schließen.

Kleines Land mit vielen Facetten

Wer an Österreich denkt, dem kommt vielleicht zunächst Mozart, Kultur und Bildungsreise in den Sinn. Das ist aber nur ein Teil des Angebotes, mit dem das flächenmäßig kleine Nachbarland punkten kann. Dass keine allzu große Distanz zu überwinden ist, macht es sowohl für Busreisen, als auch mit Zug, Flugzeug oder per eigenem Auto leicht erreichbar. Für Menschen ab 50 gibt es für Bus und Bahn spezielle Angebote, nachdem diese Gruppe längst als neuer Markt entdeckt wurde.

Sportlich Ambitionierte finden in Österreich einen reich gedeckten Tisch, sowohl was die qualitätsbewusste Hotellerie und Gastronomie mit heimischen Produkten angeht, als auch Skigebiete in großer Auswahl, die für jedes Level das passende Angebot bieten. Wer sich nach dem Einkehrschwung am Nachmittag entspannen will, kann dafür die Wellness Oasen im Hotel nutzen.

Tapetenwechsel mit einer Städtereise

Ein verlängertes Wochenende oder eine Kurzreise nutzen gerade Menschen ab 50 gern für eine Bildungsreise. Auch hier kann sich das Angebot, nach Wunsch auf die Seniorenreise abgestimmt, in Österreich sehen lassen. Das „Ländle“ in Vorarlberg wartet, abgesehen von der wunderschönen Landschaft, die neben Skifahren auch zum Wandern und Mountainbiken einlädt, mit weiteren Highlights, vom Kunsthaus in Bregenz über den Biosphärenpark im Großen Walsertal bis zu einer Kreuzfahrt über den Bodensee auf.

Führt der Weg weiter nach Tirol, lädt die Landeshauptstadt Innsbruck zum Verweilen ein. Der Gang durch die verwinkelte Altstadt bietet von der Shoppingtour über die Architekt(o)ur bis zur kulinarischen Pause in einem der gemütlichen Gastronomiebetriebe eine breite Palette an Sehenswertem. Zu den kulturellen Höhepunkten zählen die alljährlichen Festspiele in Erl.

Mit diesem Angebot kann auch die grüne Steiermark und deren Landeshauptstadt Graz mithalten. Eine gelungene Mischung aus alt und neu prägt die Stadt, aber vor allem ist sie geprägt durch die erfrischende Offenheit, mit der die Steirer Gäste empfangen und wie Freunde bewirten.

Jedes Bundesland hat seine ganz spezifischen Qualitäten, die zu beschreiben der Platz fehlt. Als weiterer Höhepunkt soll hier nur noch ein Blick auf Wien geworfen werden.

Nach Wien ist vor Wien

Das kulturelle Angebot sprengt jedenfalls ein Wochenende, daher nehmen Sie jeden Besuch einfach als Orientierung, was Sie beim nächsten Mal noch anschauen sollten. Die Die Wiener Staatsoper gehört ebenso dazu, wie der Stephansdom oder die vielen Museen mit Kunstschätzen aus allen Epochen. Die Altstadt ist von der UNESCO als Weltkulturerbe eingestuft.

Bildquellenangabe: Rainer Sturm / pixelio.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.