Nahe Verwandte pflegen – Diese 5 Faktoren sollten Sie sich vor der Entscheidung überlegen

Nahe Verwandte zu pflegen ist eine große Aufgabe. Dessen sollten Sie sich bewusst sein und gründlich mit Ihrer Familie darüber nachdenken bevor sie diesen Schritt gehen. Die Pflege eines älteren Menschen ist eine große Aufgabe, der man gerecht werden und sehr oft seine eigenen Bedürfnisse zurückstellen muss. Mit viel Liebe und Verständnis lässt sich aus dem Lebensabend Ihres Angehörigen aber auch eine sehr schöne und liebevolle gemeinsame Zeit machen.

Bereitschaft, Zeit, Geld, Nachsicht, Kompromisse

Über diese fünf Faktoren sollten Sie sich gründlich und eingehend Gedanken machen bevor Sie zum pflegenden Angehörigen werden. Niemand ist ein schlechter Mensch, wenn er sich dies nicht zutraut, denn einen älteren Menschen zu pflegen ist eine große Aufgabe.

Besteht generell die Bereitschaft zur Pflege? Das heißt, sind Sie bereit Ihr Leben den neuen Gegebenheiten anzupassen, nachts aufzustehen und voll und ganz für z.B. Mutter, Vater oder Schwiegereltern da zu sein? Auch die Zeit spielt eine wichtige Rolle. Je nach körperlicher Konstitution kann die Pflege sehr zeitintensiv sein und muss neben Beruf und Haushalt im alltäglichen Leben eingeplant werden. Leider spielt auch der finanzielle Aspekt bei der Pflege eine große Rolle und darf nicht außer Acht gelassen werden. Rente und Pflegegeld reichen oftmals nicht für den kompletten Lebensunterhalt Ihres Angehörigen aus, so dass Sie einen gewissen finanziellen Spielraum benötigen um fehlende Beträge für Medikamente und Ähnliches ausgleichen zu können.

Bitte seien Sie nachsichtig. Älteren pflegebedürftigen Menschen passieren oft kleine unangenehme Missgeschicke, deren Beseitigung ein gewisses Maß an Überwindung kosten werden. Vergleichbar ist dies in etwa mit der körperlichen Pflege und Hygiene eines Babys mit dem Unterschied, dass Babys und Kleinkinder beispielsweise mit der Zeit erlernen, ihre Toilettengänge selbstständig zu erledigen. Bei Ihrem Angehörigen wird sich dies eher mit der Zeit verschlechtern.

Auch viele Kompromisse müssen eingegangen werden. Sie werden zeitlich nicht mehr so ungebunden sein und müssen gegebenenfalls Verabredungen auch mal kurzfristig absagen oder ganz auf solche verzichten, da Ihr zu pflegender Angehöriger Ihre Aufmerksamkeit braucht. Die Pflege eines Angehörigen ist eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe, die aber trotz allen Schwierigkeiten auch sehr viel Freude und Liebe in Ihr Leben bringen kann.

Bild Copyright: Image by StockUnlimited

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.