Sponsored Video: Trotz Blasenschwäche aktiv leben

Stress- und Dranginkontinenz

Ab 50 ereilt einen schon mal das ein oder andere Wehwehchen. Diese belasten mehr oder weniger unsere Lebensqualität. Eine der unangenehmen Begleiterscheinungen ist die Blasenschwäche. Hier wird in zwei Ursachen unterteilt. Zum einen die Stressinkontinenz, zum Anderen die Dranginkontinenz. Bei der Stressinkontinenz entsteht ein erhöhter Druck im Bauchraum.

Durch schweres Heben, Lachen oder Niesen kommt es zum ungewollten Harnabgang. Bei Drangkontinenz entsteht relativ plötzlich ein starker unabwendbarer Harndrang. In diesem Fall versagen die Muskeln, die sonst zum Rückhalt des Harns eingesetzt werden.

Ein erfülltes Leben mit schwacher Blase

Bei vielen Männern entsteht eine große Scham, wenn sie feststellen, dass sie den Harn nicht mehr halten können. Sie geraten auf das soziale Abstellgreis und trauen sich nicht mehr unter Menschen. In unserer Zeit können jedoch auch Menschen mit Blasenproblemen am aktiven Leben teilnehmen.

Ein aktives Leben wirkt zudem auch psychischen Erkrankungen entgegen. Nach anfänglicher Scheu greifen immer mehr Männer auf Hilfsmittel zurück
Hilfsmittel für den Mann mit schwacher Blase

Tena Men für Männer ist eine große Hilfe gegen abgehenden Urin. Die wichtigste Übung gegen Inkontinenz ist und bleibt die Beckenbodengymnastik. In dieser Zeit ist der Gebrauch von Tena eine ausgezeichnete Alternative. Sie fängt nicht nur die Tropfen Urin auf, sondern sorgen auch für einen angenehmen frischen Geruch. Ihre Form ist speziell der männlichen Anatomie angepasst. Bei leichtem und mittlerem Urinverlust ist diese Einlage das Mittel der Wahl. Wer einen ausgiebigen Ausflug plant oder unter starkem Urinverlust leidet, kann auf eine weitere Alternative von Tena zurückgreifen. Die baumwollreiche Unterwäsche hat vorne zusätzlich einen verstärkten Saugbereich, der auch die Gerüche neutralisiert.

Vier Level zu Sicherheit

Wählen sie zwischen vier verschiedenen Leveln aus, was ihren Bedürfnissen entspricht. Wenn sie hier, und da mal geringe Mengen Urin verlieren, wählen sie Level eins. Bei einem Urinverlust bis zu einer halben Tasse wählen sie Level zwei. Tritt eine Menge von bis zu einer Tasse aus, sind sie bei Level drei richtig. Für Level vier entscheiden sie sich, falls sich ihre Blase komplett entleert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.