Abnehmen wird im Alter schwieriger

viva50-abnehmenMit zunehmendem Alter fällt vielen Menschen das Abnehmen deutlich schwerer.

Das liegt nicht an veränderten Essgewohnheiten, sondern an einer Umstellung des Körpers.

Der Stoffwechsel verlangsamt sich, wodurch automatisch der Kalorienbedarf sinkt.

Wer im Alter noch genauso isst, wie als junger Mensch nimmt also zwangsläufig zu.

Die Ursachen

Es gibt zwei Hauptursachen aus denn Abnehmen mit zunehmendem Alter schwieriger wird. Zum einen verringert sich der Grundumsatz, damit ist der Energiebedarf gemeint, den der menschliche Körper für den Erhalt seiner Organfunktionen benötigt.

Das liegt daran, dass der Stoffwechsel langsamer arbeitet und weniger Energie für die Organe aufgewendet wird. Gleichzeitig sinkt bei vielen älteren Menschen aber auch der Gesamtumsatz. Damit ist der gesamte Energiebedarf des Menschen, einschließlich körperlicher Arbeit, Sport und andere Bewegungen gemeint. Wer im Ruhestand ist, bewegt sich in der Regel weniger. Die berufliche Anstrengung fällt weg. Darüber hinaus treiben ältere Menschen häufig weniger Sport.

Durch die fehlende Bewegung bauen sich die Muskeln langsam ab und die Fettmasse im Körper steigt an. Da Muskeln aber weitaus mehr Energie verbrennen, als Fettzellen wird dadurch wieder automatisch der Grundumsatz beeinträchtigt. Dadurch lässt sich durchschnittlich sagen, dass Männer im Alter etwa 400 kcal pro Tag weniger verbrauchen. Bei Frauen sind es ungefähr 200 kcal.

Bewusst und gesund abnehmen

Das bedeutet jedoch nicht, dass man im Alter zwangsläufig übergewichtig werden muss. Ein geringerer Gesamtumsatz bedeutet, dass Sie weniger essen dürfen als vorher, gleichzeitig werden Sie aber auch weniger Hunger verspüren. Es gilt, die jahrelang angewöhnten Routinen zu brechen und sich auf neue Essgewohnheiten einzustellen.

Am Anfang hilft es vielen Menschen jeden Tag akribisch die Kalorien aufzuschreiben. Dann wissen Sie genau, wie viel Sie im Überschuss sind und wo Sie eventuelle Kalorien sparen können. Praktische Hilfsmittel sind Apps. Dort können Sie alles eingeben, was Sie am Tag essen und das Programm errechnet die Gesamtkalorienzahl für Sie. Auch ältere Menschen nutzen Apps und Computer. Die Programme sind leicht verständlich. Viele davon bieten sogar Diätassistenten an, mit denen sich ein geeignetes Kaloriendefizit für eine Abnahme ermitteln lässt.

Am sinnvollsten ist das Abnehmen ohne Diät. Ernährern Sie sich so, dass Sie nicht hungern, aber dennoch in einem leichten Kaloriendefizit bleiben. Je geringer das Defizit ist, desto besser sind die Voraussetzungen für eine gesunde Abnahme.

Bild von E-Plus Gruppe Fotostream via flickr.com

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.