Ab dem 50ten immer wichtiger: Stoffwechsel

viva50-stoffwechselWährend Sie sich in jungen Jahren wenig Sorgen um den Stoffwechsel und eine ausgewogene Ernährung machen, können die Gedanken ab einem bestimmten Alter als Prävention für Ihre Gesundheit dienen.

Oftmals ist ein körperliches und seelisches Unwohlsein die Folge einer falschen Ernährung oder der Aufnahme von Lebensmitteln, die auf einmal für eine Unverträglichkeit sorgen und zu Problemen in der Verdauung führen.

Der Körper stoffwechselt mit zunehmendem Alter anders

Um eine plötzlich auftretende Nahrungsmittelunverträglichkeit als solche zu erkennen, müssen Sie sich mit der Ernährung und der Verstoffwechselung Ihrer Nahrung intensiv befassen. Ihr Leben lang haben Sie beispielsweise problemlos Milchprodukte vertragen und nun merken Sie, dass Laktose bei Ihnen zu Problemen in der Verdauung führt? Dann sollten Sie diesbezüglich einen Test beim Arzt durchführen und sich zu einer Umstellung Ihrer Ernährung beraten lassen.

Keinesfalls sollten Sie sich Unverträglichkeiten von Lebensmitteln einreden lassen oder sich zu sehr darauf konzentrieren. Oftmals hört die Unverträglichkeit bereits in dem Moment auf, in dem Sie darauf achten welche Zusammensetzung die Inhaltsstoffe in Ihrem Ernährungsplan aufweisen. Ansonsten kann durch eine Blutanalyse genau festgestellt werden, welche Nahrungsmittelunverträglichkeiten bestehen. Im Alter funktioniert die Verstoffwechselung aber auch langsamer, wodurch Sie vor allem bei schwer verdaulichen Lebensmitteln mit Bauchschmerzen oder Durchfall, sowie mit anderweitigem Unwohlsein reagieren können.

Machen einige Lebensmittel wirklich krank?

Vertrauen Sie nicht den Mainstream Medien und ändern Ihre Ernährung aus dem Grund, dass immer neue Erkenntnisse durch die Zeitungen und Reportagen im Fernsehen kreisen. Oftmals hat sich nach einer großen Panikmache herausgestellt, dass es gar nicht an dem ist und Sie die Nahrungsmittel bedenkenlos zu sich nehmen können. Wichtig ist vor allem, dass Sie sich ausgewogen ernähren und Ihrem Körper kein Überangebot bestimmter Lebensmittel zuführen. Die dauerhafte Ernährung nur mit Salat und frischem Obst kann ebenso unverträglich sein, wie eine reine Ernährung mit Fastfood oder Lebensmitteln mit zahlreichen Zusatzstoffen.

Bild von beniundcatrin via flickr.com

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.